Top-Nachricht

Jetzt anmelden! - Kurszeitraum Frühjahr 2017 startet bald!

Am 3. April 2017 startet der neue Kurszeitraum der...

Buchungsportal

Zur Online-Buchung

Gefördert durch:


Partner im

So sieht’s aus

Zur Portalseite

Hier gelangen Sie zu den anderen Einrichtungen
des Matthias-Claudius- Sozialwerkes Bochum.

Der Stadtwerke Bochum Grand Prix / Formel1 in der Schule an der MCS

Matthias-Claudius is watching youAuf der RennbahnRonjaGruppenfoto mit allen Teilnehmern

Das wohl leiseste Formel-1-Rennen der Welt ging am Samstag 23. März 2012 in der Matthias-Claudius-Schule auf die Strecke: Beim Stadtwerke Bochum Grand Prix 2012 sausten Renn-Boliden aus Balsa-Holz über eine 20 Meter lange Strecke und legten dabei eine Beschleunigung hin, von der Sebastian Vettel und Kollegen nur träumen können. Der einzige Ton, den sie dabei machten, war ein kurzes leises „Zisssschhhhh“, verursacht durch das schlagartige Öffnen kleiner Gaskartuschen, die üblicherweise für Wasser-Sprudler verwendet werden. Der Gasdruck beschleunigte die Gefährte auf bis zu 120 Stundenkilometer. Nach 1,5 Sekunden waren sie im Ziel. Man musste schon sehr genau hinsehen, um die Fahrt mitzubekommen.

Hier gibt es mehr Fotos...

Hier gibt es einen Filmbeitrag des WDR...

Bericht der WAZ Bochum...

Bericht der Ruhrnachrichten Bochum...

Aber das Fahren war auch nur eine – man ist versucht zu schreiben – Nebensache. Eigentlich ging es bei der Landesmeisterschaft Nordrhein-Westfalen, den die gemeinnützige GmbH „Formel 1 in der Schule“ veranstaltete, um viel mehr – nicht zuletzt um Spaß. Dass man – und Frau natürlich auch – den nämlich bei der Beschäftigung mit Technik durchaus haben kann, soll die etwa sechsmonatige Vorbereitung der Schüler auf die Veranstaltung vermitteln. Und schafft es offensichtlich auch: Insgesamt 23 Teams mit deutlich über 100 Schülerinnen und Schülern aus NRW waren zum Grand Prix angereist. Neun Juniors zwischen 11 und 14 und 14 Seniors zwischen 15 und 19 Jahren waren am Start. Und sie präsentierten vor einer Jury aus  staunenden Wissenschaftlern, Unternehmern und Lehrern, was sie in den Monaten vor dem Wettkampf gemacht hatten: Sponsoren werben, mit CAD-Software – einem speziellen Computerprogramm – die Wagen entwerfen, die Arbeitsprozesse dokumentieren, Sponsoren werben, im Team arbeiten und vieles mehr.

Die MCS-Juniorakademie hat die Ausrichtung des Turniers übernommen, nach dem seit einigen Jahren Teams der Juniorakademie bei Formel 1 in der Schule an den Autos basteln. Der Traum, auch bei der deutschen Meisterschaft im Mai starten zu können erfüllte sich für die vier Teams der MCS-Juniorakademie nicht. Bestes Bochumer Team wurde SQuealing-Tires mit dem zweiten Platz bei den Junioren. Die Plätze 4, 5 und 6 gingen ebenfalls an Teams der MCS-Juniorakademie.

Eine besondere Geschichte gibt es von Ronja zu erzählen. Wegen Schulfahrten und Krankheit war sie am Samstag die einzig übrig gebliebene aus ihrem Team Ruhrpott-Racing. Aber aufgeben kam für Ronja aus der Klasse 9 der Matthias-Claudius-Schule nicht in Frage. Ganz allein präsentierte sie der Jury den Messestand, erläuterte vor den Fachleuten die Kontruktionsdetails und startete in allen Rennen den Wagen. Und sie war dabei sehr erfolgreich: Neben dem 5. Platz bei den Junioren erhielt sie den Preis für die beste Präsentation und den Fairnesspreis der MCS-Juniorakademie. Wir gratulieren!

Frau Oberbürgermeisterin Scholz hatte die Schirmherrschaft über die Veranstaltung übernommen, war aber leider verhindert. So hat Thomas Eiskirch gemeinsam mit Klaus Trimborn vom ZdI-Zetrum IST-Bochum, dem Netzwerkpartner der MCS-Juniorakademie, die Preise übergeben. Die Pokale für die ersten Plätze gingen bei den Senioren an das Team Zephyr vom Einhard-Gymnasium Aachen und bei den Junioren an F1 in Space vom Zeppelin-Gymnasium Lüdenscheid.

Und was den richtigen Formel-1-Sound angeht: Wer deswegen gekommen war, dessen Geduld wurde mittags belohnt. Da startete nämlich das Formel-1-Studenten-Team der Universität Bochum seinen ebenfalls selbstgebauten Rennwagen mit Verbrennungsmotor auf dem Schulhof. Die Herzen einiger der technikbegeisterten jungen und alten Turnierteilnehmer schlugen dabei im Takt der Zylinder.

Alle Plazierungen der MCS-Juniorakademie Mannschaften bei den Juniors:

Alle Ergebnisse gibt es auf der offiziellen Homepage von Formel1 in der Schule.

 

MCS-Juniorakademie ist Ausrichter der Landesmeisterschaft von Formel1 in der Schule

Formel1 in der Schule ist ein internationaler WettbewerbUnser Team von 2011Auf der deutschen Meisterschaft 2009 in Hannover

Seit Frühjahr 2009 nehmen Teams der MCS-Juniorakademie am Wettbewerb Formel1 in der Schule teil. Unsere Teams waren dabei sehr erfolgreich und wir haben viele Erfahrungen mit dem Wettbewerb sammeln können.

Diese Erfahrungen wollen wir gern mit anderen Teams teilen: Seit 2011 übernehmen wir als Partner im regionalen Bildungsnetzwerk zdi-Zentrum IST.Bochum.NRW verantwortlich die Aufgaben eines "F1 in der Schule Kompetenzzentrums".
Und wir setzten noch einen oben drauf: Die MCS-Juniorakademie wird zum Ausrichter der Landesmeisterschaft NRW 2012!

Am 23. und 24.3.2012 richtet die MCS-Juniorakademie die Landesmeisterschaft NRW von Formel1 in der Schule aus. Wir freuen uns darauf, 28 Teams als Gäste begrüßen zu dürfen.

Bochums Oberbürgermeisterin Scholz hat die Schirmherrschaft über die NRW-Meisterschaft übernommen und grüßt die Teilnehmer mit diesem Grußwort.

Ein Interview zum Thema bei Radio Bochum 98.5 finden Sie hier...

Ankündigung der Veranstaltung im Stadtspiegel Bochum finden Sie hier...

Zur offiziellen Seite des Wettbewerbes Formel1 in der Schule geht es hier...

Berichte aus der Arbeit unserer Teams finden Sie hier...